#natureselfies

Die Beziehungen der Menschen zur Natur sind von tiefen Widersprüchen geprägt. So sehr Natur geliebt wird, so sehr wird und wurde sie ausgebeutet. Vor allem aber wird Natur heutzutage fotografiert. Menschen scheinen oftzu versuchen, im Bild der Natur das zu finden, was sie auch in der tatsächlichen Natur finden wollen: Geborgenheit in einer Idylle, die […]

Johannisbach.

52°01’24.0″N 8°29’44.0″E Der Johannisbach nimmt nördlich von Bielefeld die Lutter auf und wird bei Herford zur Aa, die hinter dem MARTa entlang zur Werre fließt. Anfang des 19. Jahrhunderts war der Johannisbach Grenzfluss zwischen Frankreich und dem Königreich Westphalen.

Internationaler Tag des Waldes 2021.

Teuto360 – der Wald in uns konstruiert mit wahrnehmungsphilosophischen Blicken auf das imaginierte und reale Bild des Waldes in Literatur, Kunst, Musik und Geschichte ein komplexes, mediales Waldweben und erforscht die besondere Beziehung der Deutschen zu ihrem Wald. Silva nebulosa beim Haus Salem, Bielefeld Bethel.

OSTSEE – VERBORGENE FRACHT / BALTIC SEA – HIDDEN CARGO.

Ostsee – verborgene Fracht erzählt nicht nur von verborgenem Müll, sondern vor allem von der Psychologie der Wahrnehmung und den Abgründen menschlicher Gewohnheiten. Neben der Geste der unbekümmerten Entsorgung von allerlei Schadhaftem ist es die Schönheit der Ostsee selbst, die in diesem Konflikt eine feste Größe darstellt. Das „Making of“ und der Film „Größer als alle […]

Still life with apples, meat and plastic bags.

© Marcus Wildelau, 2021Trommelscans, 4×5″ Negativfilm. EDITORIAL KOMPAKT Ludwig Wittgenstein war es egal, was er aß, „solang es nur immer das Gleiche ist“. Die allermeisten Menschen erkennen im Ritual einer individuellen, persönlichen Auswahl von Nahrung, eingewickelt und verborgen in Plastik, Pappe und Blech, kaum Aspekte kultureller Versäumnisse, wohl eher moderne Errungenschaften des Welthandels, etwa in […]

Randomized order.

„Verwandt, aber nicht identisch ist der weiter gefasste Begriff glücklicher Zufall; Serendipität betont eine darüber hinaus gehende Untersuchung, eine intelligente Schlussfolgerung oder Findigkeit.“

Stätten.

Menschen kommen und wollen Orte erkunden oder gestalten. Menschen setzen sich zu Orten in Beziehung. Oft erschaffen sie sie dadurch erst, manchmal für immer, etwa in ihrer Erinnerung und Imagination. Dort existieren Orte als Bilder, losgelöst von Veränderbarkeit und Zeit. Brücken oder Tore, die sich zu ihnen in uns öffnen, schließen sich wieder. Jeder Ort […]

1988.

Zuhause ist ein Gefühl, ein Ort, ein Archiv. Exklusiv für die, die einen Schlüssel haben. Einer dieser Schlüssel ist die Entdeckung der inneren Bilder der persönlichen Erinnerung. Eingeschlossen in das Gedächtnis sind Erinnerungen, frei nach Michel Foucault, Heterotopien, die im Vergleich zur den Betrachter umgebenden Realität einen Illusionsraum bilden können. Wie illusorisch sind dann wieder […]

Teuto360 – Der Wald in uns.

Der Mensch lebte nie im Wald, sondern in einer Beziehung zum Wald. Wir blicken in ihn wie in einen Spiegel und finden dort vor allem uns selbst. Der Wald wird in der Kunst und Literatur zur Metapher des menschlichen Unbewussten, des Undurchdringlichen, des Angst- und Rückzugsortes der Seele, zur magischen Stätte von Götterverehrung, innerer Verirrung, […]