Der Erscheinung dieser Welt liegt Absichtslosigkeit zugrunde. Die Gestaltung von Formen und Körpern ergibt sich aus der Interaktion mit der sie umgebenden Außenwelt. So ist die Ausprägung eines Fischkörpers auch immer die von ihm erzählte Geschichte von Wasser. Die Schöpfung ist die Erzählung von Verbindungen unbelebter und belebter Materie untereinander. Sie hat einen Anfang, eine Mitte und kein Ende.